Die Biertischgarnitur besteht ja in der Regel aus genau drei Teilen: einem Tisch und zwei Bierbänke. Die werden auf einer ebenen Fläche aufgestellt, und schon kann die Feier losgehen. Oder fehlt etwa noch etwas?

Zubehör für die Bierzeltgarnitur

Die Auflagen, auch Hussen genannt, sind ja sicherlich bekannt. Sie werden auf die Bierbänke aufgelegt, als ein großen langes Kissen sozusagen. Damit sitzt man weicher, wärmer und rubbelt mit seiner Kleidung (wenn man welche an hat!) nicht den Lack vom Holz der Bierbank. Leider verrutschen sie immer ziemlich schnell, deswegen haben findige Bastler schon solche Haken und Gummis angebaut, wie es auch bei den Schonbezügen für das Auto üblich ist. Allerdings gibt es solch komplett ausgerüstete Hussen auch fertig zu kaufen.

Bodenschoner für Bierzeltgarnituren

Bodenschoner für Bierzeltgarnituren
Bodenschoner für die Bierzeltgarnitur aus Filz
Bildquelle: Amazon*

Wer seine Bierzeltgarnitur auf der Terrasse oder in Innenräumen aufstellt, der wird sich sicherlich Sorgen um seinen Parkettboden oder um die teuren Böden auf der Terrasse machen. Normalerweise steht die Bierzeltgarnitur ja mit dem blanken Metall auf dem Boden: Das ist zwar lackiert, aber schützt trotzdem nicht vor Kratzer.

Eine Lösung sind Bodenschoner für die Bierzeltgarnitur. Sie bestehen meistens aus Kunststoff oder Filz und können entweder angeschraubt werden, oder sie werden mit einem Klettverschluss montiert. Das hilft auf jeden Fall, den empfindlichen Boden zu schonen, und die „angekletteten“ Bodenschoner lassen sich auch schnell wieder entfernen, wenn die Bierzeltgarnitur zur nächsten Feier im Garten auf den Rasen aufgestellt wird.

Auf die Funktion, Stabilität und Belastbarkeit haben diese Bodenschoner kaum Einfluß, auch die modernen Schoner aus Filz sind so dick und fest, daß sie sich kaum schneller abnutzen als die Oberfläche von Tisch und Bierbänken. Für Innenfeiern und empfindliche Terrassenböden sind sie also unbedingt zu empfehlen (zumal diese Schoner ja auch nicht wirklich teuer sind – die Reparatur von Laminat oder wertvollen Fliesen dagegen schon).

Höhere Bierzeltgarnitur

Biertischerhöhung aus Stahl. Hier muß man aber aufpassen: Es gibt unterschiedliche Lösungen, die nicht an alle Biertische gleichermaßen passen. Bildquelle: Amazon*

Wenn jemand plant, den Biertisch für die Präsentation des kalten Buffets aufzustellen, dann ist er meistens für stehende Gäste etwas tief. Auch hier gibt es ein Zubehör: eine Biertischerhöhung für eine höhere Tischposition. Damit kann man den Biertisch um bis zu 45cm erhöhen, so hat jeder das Essen direkt vor der Nase und muß sich nicht auf seine kurzsichtigen Augen verlassen. Allerdings würde ich für diese Erhöhung unbedingt solche aus stabilem Metall empfehlen: Ein reich gedeckter Tisch  hat doch einiges an Gewicht, und billigem Kunststoff traue ich in diesem Fall nicht über den Weg.

Zwar werden hier meistens die Bodenschoner nicht mehr runter passen: Aber bei einem gedecktem Tisch, wo sich nur jeder bedient und keiner dran sitzt, ist die Gefahr nicht sehr groß, daß er verschoben wird. Und wenn doch: Dann hat der (wahrscheinlich betrunkene) Gast, der gegen den Tisch gerempelt ist, hoffentlich eine gute Haftpflichtversicherung.

Man kann an solch einem hohen Tisch natürlich auch sitzen, aber von der Bierbank aus ist das dann eher ungemütlich. Wer jetzt aber zum Beispiel Gartenstühle (wegen der bequemen Rückenlehne) an den Biertisch stellt, der kann besonders älteren Gästen damit vielleicht eine Freude machen und sie zum „länger dableiben“ überreden.

Abdeckung für die Bierzeltgarnitur

Wer seinen Biertisch nebst den Bierbänken das ganze Jahr über draußen im Garten stehen lassen möchte, der sollte sich unbedingt eine Abdeckung besorgen. Es ist ja nicht nur so, daß die Garnitur Wind, Regen und Sonne ausgesetzt wird: Schon damit kommt sie ungeschützt nicht klar. Vor allem die einfachen Bierzeltgarnituren aus Holz haben mit der Witterung so ihre Probleme.

Es ist auch der Schmutz, der in der Luft liegt und sich als feiner Staub auf der Bierzeltgarnitur niederlässt. Und der ist manchmal so klebrig, den bekommt man kaum noch richtig wieder ab. Auch Vogelkot ist sehr hartnäckig, und brennt sich sogar durch den Lack bis auf das Holz durch. Da haben Sie dann sehr schnell häßliche helle Flecken auf dem Holz (eigene Erfahrung!).

Beim Kauf einer Abdeckung für die Bierzeltgarnitur können Sie ja auch darauf achten, daß man deren Ränder Ösen zum befestigen sind. Der Wind wird sonst….Na ja, das kennen Sie sicherlich.

Ich kann Ihnen hier auch nicht raten, welche Abdeckung am besten ist. Denn meine Bierzeltgarnituren stelle ich nur wenige male im Jahr im Garten auf, dazwischen sind sie schön trocken eingelagert im Gartenhaus. Oder im Gerätehaus – wo gerade Platz ist.